Der Fade Cut Haarschnitt hat sich als absolute Trendfrisur unter den Männerfrisuren etabliert. Die Frisur gilt als besonders pflegeleicht und als Klassiker und moderner Schnitt zugleich. Welche verschiedenen Arten und Varianten es gibt und worauf du bei der Pflege und beim Styling achten solltest, das und viel mehr erklären wir dir in diesem Artikel.

Was macht einen Männer Fade Cut aus?

Bei der Fade Cut Frisur werden die Seiten und der Hinterkopf von oben nach unten immer kürzer geschnitten beziehungsweise rasiert. Der Übergang zum Nacken wird sozusagen verblendet (to fade: verblenden, ausblenden). Dabei ist es wichtig, dass die Haare einen gleichmäßigen Übergang bekommen und sorgfältig gearbeitet wird.

Wie und wann entstand die Fade Cut Frisur?

Der Fade Cut wurde sehr wahrscheinlich durch amerikanische Soldaten in den 40ern bis 50ern bekannt und populär. Diese trugen ihre Haare damals sehr gepflegt und gekämmt. Oft wurde ein Scheitel gestylt. Nachdem prominente Künstler wie beispielsweise die Beatles bekannt wurden, verlor der Fade Cut Haarschnitt an Bekanntheit und die Frisuren der Prominenten wurden mehr und mehr getragen. Das Comeback der Fade Cut Frisur folgte jedoch in den 80ern.

Welche Fade Cut Varianten gibt es?

Du möchtest dir gerne einen Fade Cut schneiden lassen, weißt aber nicht genau welche Variante und welcher Style am besten zu dir passt`? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir nun die top angesagten Varianten des Fade-Cut.

Der Buzz Cut

Der Buzz Cut gilt als typische Fade Frisur
Buzz Cut

Der Undercut

Entdecke den extrovertierten Undercut
Undercut

Der klassische Fade Cut

Neben dem Undercut, den wir im verlinkten Artikel erklären, ist der klassische Fade-Cut der am meisten getragene Männer Haarschnitt. Die typischen Eigenschaften einer Fade Cut Frisur sind die längeren Deckhaare. Die Haare an der Seite sowie Tim Hinterkopf und Nacken werden nach und nach von oben nach unten immer kürzer geschnitten und rasiert. Meistens wird vom Friseur für den perfekten Übergang ein Rasierer genutzt. Durch das Anwenden von unterschiedlichen Aufsätzen ist es dem Friseur möglich, einen top Übergang zu schaffen und den perfekten Fade Look zu schneiden. Wer einen etwas „wilderen“ Look haben möchte, der sollte sich das Deckhaar ein wenig fransig schneiden lassen. Dabei werden die Spitzen der Haare am Oberkopf im Zick-Zack Stil geschnitten, wodurch ein leicht fransiger Style entsteht.

Der Low Fade

Beim Low Fade, der auch Low Taper Fade genannt wird, wird der Übergang weiter nach unten gesetzt. Die kürzere Partie sitzt weiter unten als beim klassischen Fade. Das heißt, der Verlauf zieht sich mehr in Richtung des Nackens. Das Ergebnis ist, dass man mehr sichtbare und volle Haarpartien sieht und der Punkt, an dem die Kopfhaut immer mehr durch schimmert weiter unten zu finden ist. Beim klassischen Fade ist das Verhältnis von sichtbaren Haaren und immer weniger, kürzere Haare ziemlich ausgeglichen. Beim Low Fade liegt das Verhältnis der sichtbaren beziehungsweise vielen Haare höher und das Durchschimmern der Kopfhaut geringer. Dieser Schnitt ist ganz besonders für Bartträger geeignet, da bei diesem Haarschnitt nicht so große Kontraste zu finden sind und es ganz besonders in Verbindung mit einem Bart sehr harmonisch wirkt.

Mr. Loui Kollektion

Auch interessant: Die Dauerwelle für den Mann als großes Comeback

Als moderne Variante kehrt die Dauerwelle zurück in die aktuellen Frisurentrends. Entdecke in diesem Artikel, worauf du bei einer Dauerwelle achten solltest und erhalte wertvolle Tipps und Tricks zur Pflege und zum Styling

dauerwelle-maenner-frisur

Zur Dauerwelle für den Mann

Der Mid Fade

Beim Mid Fade beginnt der Übergang zur oberen Haarpartie über den Ohren. Der Beginn der Ausblendung, also der Teil bei dem die Haare immer kürzer und kürzer rasiert werden, darf nicht zu weit oben, jedoch auch nicht zu weit unten beginnen. Diese Frisur bietet einen Kompromiss zwischen dem Low Fade und dem High Fade. Der Haarschnitt ist für die wenigen geeignet, die eine klassische Variante bevorzugen, eher auf Vorsicht gehen wollen und die einen akkuraten und einfachen Schnitt haben möchten. Beim Styling bietet sich beispielsweise ein Seitenscheitel an. Die Haare können jedoch auch lässig nach hinten oder nach oben gestylt werden. Wer Locken hat, der kann auch gerne zu dieser Variante greifen, da diese Variante sehr flexibel ist. Locken lassen sich mit diesem Fade-Haarschnitt besonders gut stylen.

Der High Fade

Der High Fade ist wahrscheinlich die auffälligste Variante unter den Männer Frisuren. Er bietet einen besonders großen Kontrast zwischen sehr kurzen und langen Haaren. Hier sollten die Deckhaare grundsätzlich immer länger getragen werden und möglichst hoch gestylt werden. Nutze beim Styling am besten Produkte die einen guten Halt bieten. Beim Styling bieten sich beispielsweise Pomaden oder ein Haarspray an.

Der Scissor Fade

Bei dieser Variante des Fade Cut wird wahrscheinlich die klassischste Form des Handwerkskunst des Friseur angewendet. Bei dieser Form wird der Kurzhaarschnitt ausschließlich mit der Schere geschnitten. Ein Haartrimmer und Rasierer wird hier nicht angewendet und ist absolut tabu. Wer also eine besonders klassische Variante des beliebten Männer Kurzhaarschnitt haben möchte, der sollte zu dieser Frisur greifen. Das Gute: Da mit der Schere keine besonders tiefen Einschnitte entstehen können, können auch keine auffallenden Kontraste entstehen. Dadurch wirkt der Kurzhaarschnitt weniger auffällig und ist eher für den Typ Mann geeignet, der eine unauffällige Frisur bevorzugt.

Der High Top Fade

Bei diesem Kurzhaarschnitt werden die Deckhaare nach oben gestylt. So entsteht eine sehr gewagte und auffällige Frisur. Er wird besonders gerne im Streetstyle Bereich getragen und passt äußerst gut zu lockerer Kleidung die an moderne Rapper erinnert. Besonders angesagt war diese Männerfrisur in den 80ern in New York City. Bei diesem Look werden die Haare im Nackenbereich sowie an den Seiten wieder extrem kurz rasiert. Ein Übergang findet hier so gut wie gar nicht statt. Auf eine extrem kurze Haarpartie folgt auf einer eine extrem lange Haarpartie beziehungsweise eben das lange Deckhaar. Somit bietet diese Frisur extreme Kontraste. Ein Comeback hat diese Frisur sehr wahrscheinlich durch Iman Schubert erlebt. Dieser bekannte Basketballspieler hat sich nach einer Verletzung die bekannte High Top Fade Frisur schneiden lassen und das Deckhaar wachsen lassen. Er nutze seine Genesungszeit um sein Deckhaar wachsen zu lassen und ließ sich nach einem Ratschlag seines Bruders einen High Top Fade schneiden.

Auch interessant: Tipps zum Haare selber schneiden

Du hast keine Lust jedes Mal aufs Neue zum Friseur zu gehen? Dir ist der Weg zum Friseur zu anstrengend und du willst lieber selber Hand anlegen? Mit unseren Tipps und Tricks erfährst du wie du deine Frisur ganz einfach und schnell in deinen eigenen vier Wänden nachschneiden kannst

haare-selber-schneiden

Mehr dazu: Haare selber schneiden

Bonus: Video inkl. Tipps zum Fade Cut Styling

Im nachfolgenden Video erklärt dir der Blogger Marc Eggers mit seinem Kanal Thats.M.E wie er seine Fade Cut Frisur stylt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie finde ich den richtigen Fade Cut?

Da es sehr viele Fade Cut Frisuren für Männer gibt, ist es ratsam den Friseur um Rat zu fragen, da er sich in diesem Gebiert am besten auskennt. Da bei dieser Art der Frisuren jedoch ein ausgesprochen gutes Können gebraucht wird, solltest du auch darauf achten den richtigen Friseur auszusuchen. Nutze bei deiner Suche nach dem richtigen Friseur am besten das Internet sowie die Bewertungen. Höre auch auf den Rat von Freunden und Bekannten. Vielleicht können sie dir einen sehr guten Friseur empfehlen. Oft findet man auch lokale Friseure bei sozialen Medien wie Pinterest und Instagram und präsentieren ihre neusten Werke. So kannst du bereits einen guten Eindruck vom Können des Friseurs bekommen. Solltest du eine Frisur bevorzugen so bringt am besten mehrere Bilder mit sodass dein Friseur ein bestmögliches Bild von deinen Wünschen bekommt.

Was sollte ich bei Fade Haircuts beachten?

Da bei einem Fade-Haarschnitt die Haare an den Seiten sowie am Hinterkopf nach und nach sehr kurz rasiert werden, ist es wichtig, das besonders dieser Bereich keine kahlen Stellen besitzt, da diese Stellen dann besonders schnell auffallen werden. Bei Männer Frisuren mit längeren oder sogar langen Haaren können Lücken mit Haarsträhnen einfach überdeckt werden, sodass diese Lücken nicht mehr auffallen. Da bei einem Fade-Haarschnitt jedoch die Haare sehr kurz geschnitten und rasiert werden, gibt es keine Möglichkeit kahle Stellen zu überdecken. Auch bei ausgeprägten Geheimratsecken sollte man bei diesem Haircut eher vorsichtig sein. Hier empfehlen wir eine Variante des Fade Cut bei dem das Deckhaar länger bleibt, und die Haare auf einer Seite locker nach hinten gestylt werden. So wird zumindest ein Teil der Geheimratsecken verdeckt. Für Menschen, die jedoch sehr stark ausgeprägte Geheimratsecken besitzen, sollte eventuell ein anderer Haarschnitt gewählt werden und der Rat vom Friseur eingeholt werden.

Was sollte ich beim Styling des Fade Cut beachten?

Dein Styling sowie die richtigen Produkte solltest du auf die jeweilige Variante des Fade Cut abstimmen. Hast du dich für den High Top Fade Cut entschieden, so solltest du Produkte verwenden die deinem Deckhaar möglichst viel Halt bieten. Hast du jedoch eine Variante gewählt bei der dein Deckhaar nicht so lang ist und besitzt du von Natur aus bereits dickes Haar das sehr gut hält, dann kannst du zu Produkten mit einem leichten Halt greifen. Grundsätzlich bieten sich für das Männer Styling immer Pomaden, Clays (hier beispielsweise eine Empfehlung zu Baxter of California) und Waxe an. Als Finish kannst du zusätzlich Haarspray nutzen. Beachte jedoch, das Haarspray und teils auch andere Produkte Alkohol besitzen und dieser dein Haar austrocknet. Solltest du eher dünnes Haar besitzen das sehr schwer hält, dann kannst du auch sehr gerne zu Volumenpuder greifen. Dieser verleiht deiner Frisur, wie der Name bereits erwähnt viel Volumen und Halt.

Fazit

Der Fade Cut ist mit all seinen Variationen ein absoluter Trendsetter und wir gerade Heute so gerne getragen wie noch nie. Er ist modern und männlich zugleich. Je nach Variante ist er zusätzlich äußerst pflegeleicht, was die meisten Männer erfreuen wird. Hier findest du außerdem unsere Top 3 Männer Kurzhaarfrisuren.

*Beitragsbild von vahid kanani auf Unsplash

*Frisurenbilder von Pinterest

*Affiliate Links enthalten